Banner

News

SCHWEIZERMEISTERTITEL Schüler B

Beim Finalturnier der besten Schweizer Radballer der Kategorie Schüler B am Sonntag, 31.Mai 2015 in Stäfa/ZH gewannen die beiden Schüler Lian Zemp / Tobias Minder sensationell den Schweizermeistertitel. Die beiden 12-jährigen Jungs werden beim RBC Rothenburg seit 3 Jahren erfolgreich von Trainer Claudio Burri und Co-Trainer/ Präsident Patrick Steiner trainiert.

Bis zum Final spielten sich die Beiden erfolgreich durch eine Vor- und Rückrunde, sowie durch drei Qualifikationsrunden. Zum Final begegneten sich dann die sechs besten Mannschaften aus den Qualifikationsrunden zu einem Turnier.

Das sich perfekt ergänzende Rothenburger Duo startete fulminant ins entscheidende Turnier und gewann souverän die ersten 2 Spiele. Auch ein unglücklich und knapp verlorenes 3.Spiel konnte sie nicht aus der Ruhe bringen. Abgeklärt und mit viel Spielfreude konnten sie die verbleibenden Matchs wieder für sich entscheiden. Beim letzten Spiel des Turniers (Möhlin 1 gegen Mosnang1) hatten beide spielenden Mannschaften noch die Möglichkeit, mit einem Sieg auf 12 Punkte, was ein Punktegleichstand  mit Rothenburg bedeutet hätte, zu kommen. Da das letzte Spiel dann aber mit einem Unentschieden endete und sich Möhlin 1und Mosang 1 somit die Punkte teilten, war klar, dass sie die 12 Punkte der Rothenburger nicht toppen konnten.  Somit war ein finales Entscheidungsspiel nicht mehr nötig und es stand fest: Die Schüler B des Radball Club Rothenburg waren Schweizermeister!!!

 

Schlussrangliste:

  1. Rothenburg     12 Punkte, TV+11      (Tobias Minder/ Lian Zemp)
  2. Mosnang 1      10 Punkte, TV+11      (David Bosch/ Sandro Fischbacher)
  3. Möhlin 1         10 Punkte, TV+6        (Indra Finn/ Elias Sonderegger)
  4. Möhlin 2         6 Punkte, TV-8           (Tom Graf/ Dino Wirth)
  5. Oftringen        3 Punkte, TV-7           (Coban Bermal/ Philipp Waetzold)
  6. Frauenfeld      3 Punkte, TV-13         (Marvin Wicki/ Nico Weinzierl)

Schweizermeister Radball Schüler B: Tobias Minder (links), Lian Zemp (rechts)
Mitte: Claudio Burri (Trainer), Patrick Steiner (Co-Trainer und Präsident)

 

Schöftler Weihnachtsturnier 2014

Unsere Schüler B Mannschaft (Tobias Minder / Lian Zemp) haben am diesjährigen Weihnatchsturnier in Schöftland den guten 3. Rang erreicht. Herzliche Gratulation.

 

Die 3. Liga Mannschaft um Patrik Rüegg und Manuel Mühlebach belegt den 4. Schlussrang.

 

Innerschweizer Radball Meisterschaft 2014

Als Saison-Abschluss fanden dieses Wochenende die Innerschweizer Radball Meisterschaften der Stufen Schüler B, Schüler A, Jugend und 3. Liga in Rothenburg statt. Neben den Heimmannschaften aus Rothenburg waren auch Teams aus Altdorf, Seon und Schöftland vertreten.

Einmal mehr, wie des Öfteren in der jüngeren Vergangenheit, haben die jüngeren Nachwuchsspieler dem Rest vorgezeigt, wie es gemacht werden sollte. Die Schüler B Mannschaft mit Tobias Minder und Lian Zemp wurde überlegen und hochverdient Innerschweizer-Meister, Gratulation. Zum Innerschweizer Meistertitel dieser Mannschaft kam zusätzlich noch je ein 3. Platz auf Stufe Schüler B  (Fabian Meier / Louis Zumbühl) und Schüler A (Michael Spiess / Luca Zemp) hinzu. Auch wenn es für die restlichen Mannschaften des Radball Club Rothenburg dieses Mal nicht für die Medaillenränge gereicht hat, so war es auf jeden Fall ein wichtiger Leistungstest für die bald beginnende Schweizermeisterschaft 2015 bei welchem wertvolle Wettkampfpraxis gesammelt werden konnte.

Schüler B

Rangliste:
1. Rothenburg 1 (Tobias Minder / Lian Zemp)
2. Schöftland
3. Rothenburg 2 (Fabian Meier / Louis Zumbühl)
4. Seon-Niederlenz
5. Altdorf

Foto:

vorne im roten Dress und Medaille (von links): Tobais Minder, Lian Zemp
hinten im roten Dress (von links): Louis Zumbühl, Fabian Meier

Schüler A

Rangliste:
1. Altdorf 2
2. Altdorf 1
3. Rothenburg 1(Michael Spiess / Luca Zemp)
4. Rothenburg 2 (Lukas Minder / Roman Lang)
5. Altdorf 3

Foto:

Hintere Reihe von links: Michael Spiess, Lukas Minder, Roman Lang, Luca Zemp

 

Jugend

Rangliste:
1. Altdorf 1
2. Seon-Niederlenz
3. Altdorf 2
4. Schöftland
5. Rothenburg (Michael Renfer / Nino Achermann)

Foto:

vorne in den dunkeln Oberteilen: Nino Achermann, Michael Renfer

3. Liga

Rangliste:
1. Altdorf 2
2. Altdorf 1
3. Schöftland
4. Rothenburg 2 (Patrik Rüegg / Manuel Mühlebach)
5. Rothenburg 1 (Michael Ottiger / Nicola Ottiger)

Foto:

von links: Nicola Ottiger, Michael Ottiger, Manuel Mühlebach, Patrik Rüegg

 

 

Rothenburger Herbstturnier 2014

Am Samstag und Sonntag 6. / 7. September 2014 veranstaltete der Radball Club Rothenburg seine traditionellen Herbstturniere. In den Kategorien 2. Liga, Schüler B und Schüler A wurden Turniere gespielt. diese galten als Standortbestimmung nach den Sommerferien und bereits als Vorbereitung in die nächste Radball Schweizermeisterschaftwelc im Januar 2015 startet.

Für den Radball Club Rothenburg standen folgende Teams im Einstaz:
2. Liga:
Claudio Burri / Patrick Steiner

Schüler B:
Tobias Minder / Lian Zemp
Louis Zumbühl / Roman Lang

Schüler A:
Michael Spiess / Luca Zemp
Lukas Minder / Simon Schacher

 

Fotos und Ranglisten:

 


2. Liga:
1. Rothenburg (Claudio Burri / Patrick Steiner)
2. Utzenstorf
3. Belp
4. Altdorf
5. Möhlin

 


Schüler B:
1. Altdorf
2. Rothenburg 1 (Tobias Minder / Lian Zemp)
3. Männedorf
4. Belp
5. Liestal
6. Rothenburg 2 (Louis Zumbühl / Roman Lang)


Schüler A:
1. Altdorf 2
2. Altdorf 1
3. Winterthur
4. Rothenburg 1 (Michael Spiess / Luca Zemp)
5. Rothenburg 2 (Lukas Minder / Simon Schacher)
6. Liestal

 

 

Ausflug zum Hasliberg

Am Morgen des 30. August 2014 versammelten sich 23 Radballer am Bahnhof Rothenburg. Ihr Ziel: einen gemeinsamen Ausflug zum Hasliberg und ein gemütliches und geselliges Wochenende miteinander verbringen.
Die Zugfahrt führte nach Luzern und von dort aus via Sarnen Lungern zum Brünigpass, wo das Empfangskomitee mit einem kleinen Apéro bereit stand. Frisch gestärkt ging es auf den Weg hoch zur Käserstatt. Unterwegs wurden die von den lieben Mamis, lieben Frauen zubereiteten oder von der netten Verkäuferin vom Kiosk verkauften feinen Sandwichs verspeist. Der Anstieg war recht steil und beanspruchte die letzte Muskelfaser in den Beinen. Oben angekommen wurde eine Stärkung im Beizli offeriert. Runter ging es dann nicht zu Fuss, auch nicht mit der Seilbahn. Jeder wurde mit einem Monster-Trotti ausgerüstet. Je nach Fahrkunst gings die Strasse oder den Freeride-Trail hinunter. Dann noch ein kleiner Fussmarsch zum Lagerhaus. Dort sofort die Badehosen montiert und sofort in den hauseigenen Pool gehüpft. Zum Abendessen gab es "Ghackets met Hörnli" und Apfelmuss. Den Abend verbrachten wir mit Jassen, spielen, tollen und sonstige Unterhaltung. Ach ja, war da nicht noch so Discofunk? Es folgte Nachtruhe. 
Nach einer erholsamen Nacht war auch schon das Morgenessen bereit worauf die Befehlsausgabe für den folgenden Tag verlesen wurde. Alles zusammenpacken, Lunchsäckli fassen und abmarsch Richtung Bidmi-Seeli. Ein Feuer wurde entacht und köstliche Cervelats gegrillt. von geschält, nur kurz drauf, normal, geritzt, geschlitzt, halbiert und schwarz war alles vorhanden. Nach dem gemütlichen Mittagessen ging es wieder abwärts  Richtung Brünig Bahnhof wo der Zug bereit stand und uns nach Rothenburg brachte. Um 17.00 Uhr waren alle Radballer gesund aber müde retour von einem erlebnisreichen unvergesslichen Ausflug.

 
Weitere Beiträge...