Banner

News

Rückblick Final
Junioren und Schüler
Kunstrad und Radball

Während des ganzen Anlass haben wir die ganze Szenerie alle paar Sekunden fotografiert. Die Bilder haben wir zum Zeitrafferfilm (Timelapse) weiterverarbeitet. Das Ergebnis ist hier zu sehen.


Film von Florian Stettler

 

JUBEL

Das 3. Liga Team vom Radball Club Rothenburg (Claudio Burri / Patrick Steiner) sichert sich im Final den Schweizermeistertitel und steigt in die 2. Liga auf.

Rangliste

1. Rothenburg
2. Bremgarten
3. Gümligen
4. Amriswil
5. Seon-Niederlenz
6. Belp

 

Schweizer Meisterschaften Junioren und Schüler 2018 im Radball und Kunstradfahren

Grossartiges Radball- und Kunstradspektakel in Rothenburg

Am Wochenende vom 26. & 27. Mai 2018 hat der Radball Club Rothenburg die Austragung der Finals Schweizer Meisterschaften Junioren und Schüler 2018 im Radball und Kunstradfahren durchgeführt. Die sportlichen Highlights waren natürlich die international vergleichbaren Kategorien der U19 im Radball sowie im Kunstrad am Samstag. Graziöse Küren im Kunstrad vermochten von Beginn weg die rund 600 Zuschauer, besonders die Jüngsten, zu faszinieren. Im Wechsel mit spannenden, bissigen Radballkämpfen war der Anlass ein anregendes Wechselbad der Gefühle für Zuschauer und Spieler gleichermassen. Der Höhepunkt des Anlasses war selbstverständlich die Siegerehrung mit Auszeichnung der neuen Schweizermeister in den Kategorien U19 & U15 am Samstag.

Der zweite Finaltag stand voll im Zeichen des Radballs. Die schweizweit besten Radballer und eine Radballerin massen sich in den Kategorien U17/U13/U11 in ansprechenden und fairen Wettkämpfen.

Der Einmarsch aller Sportler am Schluss der beiden Wettkampftage setzt das krönende Pünktchen auf dem „i“ der Finaltage. Gleichzeitig unterstrich der Aufmarsch aller Sportler wie viele Athleten und dementsprechend Helfer und Ehrenamtliche im Einsatz waren um diesen Anlass zu bestreiten. Ein grosses Dankeschön an alle unsere Unterstützer und Unterstützerinnen! Auch ohne Sponsoren wäre die Durchführung eines nationalen Anlasses in diesem Rahmen nicht möglich gewesen. Hier möchten wir insbesondere unserem Hauptsponsoren Moto Zentralschweiz danken sowie allen weiteren Inserenten in unserem Programmheft, Matchballspendern und Gönnern.

 

 

Rangliste Plätze 1-3 pro Kategorie:

Kunstrad 1er Schüler U15

1

Gerber Samuel

ATB Wülflingen

Einger. 62.20

Ausgef. 58.27 (kein SM weil Punkteschwelle nicht erreicht)

2

Eichler Tim

RB Brugg

Einger. 43.00

Ausgef. 37.64

3

Göbelbecker Silas

RB Brugg

Einger. 45.10

Ausgef. 36.76

 

Kunstrad 1er Schülerinnen U15

1

Neukomm Mascha

ATB Schaffhausen

Einger. 95.70

Ausgef. 81.81

SM!

2

Tanner Larissa

Freie Radler Stäfa

Einger. 92.20

Ausgef. 70.05

3

Hotz Mirina

ATB Baar

Einger. 84.70

Ausgef. 67.44

 

Kunstrad 4er Schüler U15

1

Casserini Franca/Imgrüth Leonie/Kempf Eva Maria/Müller Amélie

ATB Luzern

Einger. 84.30

Ausgef. 57.55

SM!

2

Schlumpf Sina/Caruso Cinzia/Fierz Ceyda/Seitz Sakia

ATB Baar

Einger. 79.00

Ausgef. 57.23

3

Unternährer Geraldine/Wetter Enya/Chellai Chaima/Küng Elena

Kunstradfahren Uzwil

Einger. 53.20

Ausgef. 40.57

 

Radball Schüler U15

  1. Rang     Mosnang 1 (Hollenstein Simon/Mansler Julian) 15P
  2. Rang     Frauenfeld (Wicki Marvin/Weinzierl Nico) 12P
  3. Rang     Liestal (Fortini Flavio/Fankhauser Levin) 9P

 

Kunstrad 6er Junioren U19

1

Martinez Rhea/Manser Sarah/Schönenberger Tina/Haas Stefanie/Unternährer Valerie/Naef Janina

Kunstradfahren Uzwil

Einger. 156.10

Ausgef. 110.20

SM!

 

Kunstrad 2er Juniorinnen U19

1

Zuberbühler Nadine/Graf Jeannine

RMV Amriswil

Einger. 110.50

Ausgef. 98.79

SM!

2

Lucca Simona/Tanner Larissa

Stäfa/Dürnten

Einger. 73.70

Ausgef. 55.69

 

Kunstrad 4er Juniorinnen U19

1

Uzwil 1
Manser Sarah/Haas Stefanie/Martinez Joane/Haas Michelle

Kunstradfahren Uzwil

Einger. 205.80

Ausgef. 183.85

SM!

2

Ledergerber Carole/Risi Nadine/Schürmann Flavia/Utiger Yvonne

ATB Baar

Einger. 196.00

Ausgef. 164.21

3

Uzwil 2

Martinze Rhea/Niedermann Selina/Schönenberger Tina/Stillhart Shana

Kunstradfahren Uzwil

Einger. 192.40

Ausgef. 150.78

 

Kunstrad 1er Juniorinnen U19

1

Stangier Nina

Kunstradfahrer Uster

Einger. 168.60

Ausgef. 156.33

SM!

2

Hotz Alessa

ATB Baar

Einger. 172.30

Ausgef. 147.63

3

Arrer Julia

Kunstradfahrer Hombrechtikon

Einger. 149.50

Ausgef. 112.59

 

Radball Junioren U19

  1. Rang     Altdorf 1 (Betschart Florian/Müller Jon) 16P
  2. Rang     Frauenfeld (Sprenger Levin/Bötschi Sven) 14P
  3. Rang     Möhlin 1 (Müller Stuart/Schmid Raphael) 7P

 

Radball Schüler U11

  1. Rang Mosnang 1 (Schönenberger Luca/Schiess Christoph) 7P
  2. Rang Möhlin 1 (Mohylenko Kevin/Mohylenko Davyd) 6P
  3. Rang Liestal (Fankhauser Finn/Affolter Nils) 3P

Radball Schüler U13

  1. Rang Wetzikon (Steiger Ivo/Born Fabrice) 12P
  2. Winterthur 2 (Klemke Lino/Von Allmen Nora) 8P
  3. Winterthur 1 (Dotoli Tomaso/Büchi Noah) 7P

Radball Junioren U17

  1. Rang Frauenfeld (Tasini Nino/Hugentobler Fabio) 18P
  2. Rang Altdorf (Gerig Jonas/Gnos Yves) 11P
  3. Rang Mosnang 2 (Hedley Robin/Fischbacher Sandro) 9P
 

Final Schweizermeisterschaft Hallenradsport (U11 - U19)

Am Wochenende vom 26. / 27. Mai 2018 finden die Finals der Schweizermeisterschaft 2018 in Kunstrad und Radball der Schüler und Junioren in Rothenburg statt. Dies ist der nationale Höhepunkt für alle Sportler welche sich bis in diese Endrunde durchgekämpft haben.
Der Radball Club Rothenburg ist stolz alle Hallenradsportler, ihre Fans und Schaulustige in Rothenburg begrüssen zu dürfen  und möchte ihnen einen unvergessenen Saisonabschluss bieten.

Noch geht es ein paar Wochen und es sind immer noch Finalqualifikationsrunden zu überstehen. Unsere Website wird laufend aktualisiert mit Details damit sie sich für diesen Wochenende perfekt vorbereiten können.

OK - Final  SM 2018

 

Weihnachtsturnier Schöftland

In der Kategorie U17 startete ein Team aus Rothenburg mit Tobias Minder und Lian Jenny, den Schweizermeistern aus dem Jahr 2015 der Kategorie Schüler B. Im ersten Match wartete ein Gegner aus der U15-Abteilung: Mosnang. Die starken Rothenburger konnten schlussendlich mit 9:1 gewinnen. Die ersten drei Punkte waren Tatsache. Im zweiten Match warteten die Schweizermeister des vergangenen Jahres in der Kategorie U15. Trotz guter Leistungen ging das Spiel leider mit 4:0 verloren. Das dritte Spiel gegen Möhlin konnten die wiedererstarkten Rothenburger gleich mit 7:1 gewinnen. Darunter war ein sehr toller Eckball, der zu einem Tor führte. Im zweit letzten Spiel von Rothenburg wartete Altdorf. Das Spiel konnte knapp mit 3:1 gewonnen werden. In ihrem letzten Spiel spielten sie gegen Liestal. Die Rothenburger gewannen mit 6:1 und konnten damit den 2. Rang sichern. Herzliche Gratulation!

In der Kategorie U19 startete ein weiteres Team des RBC Rothenburg mit Lukas Minder und Roman Lang. Im ersten Match wartete bereits das zu favorisierende Team aus Frauenfeld. In der ersten Halbzeit kamen die Rothenburger nicht auf Touren und konnten auch gute Chancen nicht nützen. In der Pause stand es bereits 5:0 für Frauenfeld. Nach einer taktischen Neuausrichtung, die in der Pause besprochen wurde, wurde das Team um Roman Lang und Lukas Minder deutlich stärker und übernahmen das Spieldiktat deutlich. Auch dank zwei sehenswerten Eckballtoren konnte noch bis auf 5:3 verkürzt werden. Im zweiten Match wartete das Heimteam Schöftland auf Rothenburg. Nach einem kapitalen Fehlstart, nach welchem 1:0 stand, konnten sich die beiden Rothenburger wieder fangen und es stand schlussendlich 9:1. Einen abschliessenden Penalty schossen die Rothenburger dem Fair-Play halber absichtlich ins Aus. Die Rothenburger trafen danach im 3. Spiel auf Altdorf 1, gegen welche sie keine Chance hatten und schliesslich mit 8:1 verloren. Auch im 4. Match kamen die Rothenburger nicht auf Fahrt. Trotz gutem Spiel ging das Spiel mit 6:1 verloren. Nach einer erneut schwachen erste Halbzeit, war die zweite Halbzeit einigermassen akzeptabel. Nach zwei schlechten Spielen in Folge wartete zum krönenden Abschluss noch die amtierenden Innerschweizermeister der U19: Altdorf 2. Die Rothenburger konnten sehr lange mithalten und zur Pause stand es erst 1:0. Nach der Pause wurde der Unterschied deutlich und die amtierenden Innerschweizermeister gewannen mit 5:1. Es resultiere schliesslich trotz einigermassen guten Spielen nur ein 5. Rang. Aus Sicht des U19-Teams war neben dem einzigen Sieg der Gewinn einer Blume bei der Tombola das Beste.

Die abschliessenden Ranglisten:

U17

1. Frauenfeld
2. Rothenburg
3. Altdorf
4. Liestal
5. Mosnang
6. Möhlin

U19

1. Frauenfeld
2. Altdorf 1
3. Altdorf 2
4. Pfungen
5. Rothenburg
6. Schöftland

 
Weitere Beiträge...